Pädagogische Schulentwicklung an der KTS

Training, Training, Training

Sockeltraining,
Methodentraining,
Kommunikationstraining,
Teamtraining,
Kompetenztraining

Sämtliche Übungseinheiten zum Erlernen von bestimmten fachlichen, methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen fassen wir unter dem Stichwort Pädagogische Schulentwicklung an der Theresienschule zusammen. Insbesondere die Eingangsklassen 5 und 7 c aber auch alle weiteren Klassen 6 bis 10 absolvieren pro Schulhalbjahr zweitägige Sockeltrainings und setzen darüber hinaus die erlernten Themen im Fachunterricht und Alltag um.

Sockeltraining

Sockeltraining, das heißt bei uns an der Theresienschule, an vier Schultagen pro Jahr konzentriert über grundsätzliche Lernstrategien nachzudenken (Methodentraining), die Kommunikationsfähigkeit zu reflektieren und zu verbessern (Kommunikationstraining) und das gemeinschaftliche Arbeiten so zu schulen, dass aus Arbeitsgruppen Teams werden (Teamtraining).

Methodentraining

(in den Eingangsklassen 5 und 7c)

  • Methoden des Lernens gemeinsam kennen lernen und üben
  • mit den Mitschülern Strategien vergleichen,
  • sich Tipps geben,
  • entdecken, dass man eine eigene Lernstrategie entwickeln kann.

Kommunikationstraining

  • Verstehen und Verständnis üben,
  • Zuhören und Aufmerksamkeit schulen,
  • Sprechängste abbauen,
  • Reden entwerfen und bessere Reden halten,
  • Störungen im Miteinander bemerken und Lösungen suchen.

Teamtraining

  • Vor- und Nachteile von Gruppenarbeit analysieren,
  • Regeln der Zusammenarbeit erstellen,
  • Strategien effektiven Zusammenarbeitens einhalten,
  • Chancen von Rollen bei der Gruppenarbeit erleben,
  • sich als Team erleben und
  • Bewertungsfragen besprechen.

Präsentationstechniken

  • Präsentationen beobachten und
  • die Medien Poster, Flip-Chart, OHP, Power-Point einschätzen lernen,
  • Strukturierung und Zielsetzung einer Präsentation erarbeiten,
  • eine eigene in Gruppenarbeit entwickeln,
  • das persönliche Auftreten reflektieren
  • und mit Hilfe eines Mediums zuhörerorientiert vorstellen.
  • Umgang mit Präsentationsprogrammen Beispielvideo 
    mit freundlicher Genehmigung von Markus Sutmöller, Entalgymnasium
  • Hinweise zu verschiedenen Medien sind hier zu finden 
  • Bewertungskriterien für den MSA

Kompetenztraining

Kompetenztraining, das heißt bei uns, in allen Klassen wollen wir die Fähigkeiten und Kompetenzen der SchülerInnen stärken, im Unterricht und an einzelnen Projekttagen und stets in direkter Absprache mit den KollegInnen einer Klasse.

Die KollegInnen der KTS möchten Kompetenzen einüben, die über reine Arbeitstechniken hinausgehen. Dafür hat das Kollegium 2011 einen verbindlichen Fahrplan abgestimmt. (verbindliches Curriculum)

Geübt werden:

  • die Organisation von Arbeitsmaterialien,
  • die Beherrschung von Textarbeit,
  • Lern- und Präsentationstechniken
  • Möglichkeiten der Informationsbeschaffung
  • Bewerbungsstrategien

aber auch:

  • Sozialkompetenzen,
  • Kommunikationstechniken,
  • Kulturtechniken,
  • gewaltfreier Umgang miteinander,
  • Verantwortung
  • und vieles mehr.

Kompetenztraining findet in Sockeltrainings, in Projekten, in Klassenleiterstunden und im Fachunterricht statt sowie überall dort, wo unser Schulalltag Gelegenheit bietet.

SchülerInnen, die die Sockeltrainings und weitere Module dieses neuen Trainingsprogramms an unserer Schule durchlaufen, führen in ihrer Schullaufbahn einen eigenen Hefter für das Kompetenztraining. Er dient im Schulalltag als Nachschlagewerk.

Allen SchülerInnen, die ihre erworbenen Kompetenzen in diesem Hefter dokumentiert haben, stellen wir zum Mittleren Bildungsabschluss eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme aus.  (Musterblatt)

Für die Vorbereitungsgruppe AG-Kompetenztraining:
Mechthild Zech-Bußkamp, März 2011