Tage religiöser Orientierung

Wer bin ich? Wie sehen mich andere? Wie trägt unsere Gemeinschaft? Was sind meine Stärken und Schwächen? Wohin bin ich unterwegs? Welche Rolle spielt Gott in meinem Leben? Mit diesen oder ähnlichen Fragen beschäftigen sich die Schüler*innen auf den Tagen religiöser Orientierung (TrO).

In der 8. und/ oder in der 10. Klasse gibt es an der Theresienschule die Möglichkeit als Klasse für drei Tage auf TrO zu fahren. In der 8. Klasse liegt der inhaltliche Schwerpunkt stärker auf dem Thema „Gemeinschaft“ während die Fahrt in der 10. Klasse sich mit dem Thema „Mein Lebensweg – unterwegs sein“ beschäftigt.

Gerne wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern Räume für eine Auseinandersetzung mit sich selbst anbieten und ihnen dabei auch Methoden zeigen, wie man sich selbst in der Gruppe oder auf seinem eigenen (Glaubens-)Weg erfährt und reflektiert. Auch wenn wir uns darum bemühen, dafür auch Zeit und Raum im schulischen Alltag zu finden, so stellt eine Fahrt immer ein besonderes Erlebnis dar und ermöglicht ein intensiveres Eintauchen. In Gemeinschaftsspielen, bei der Zeit der Stille, bei Schreibgesprächen, beim kreativen Gestalten der eigenen Lebenswege und auch im gemeinsamen Feiern einer Andacht erleben Schüler und Schülerinnen sich selbst auch in der Gemeinschaft immer wieder neu. Diese Tage sollen eine kleine „Oase“ im Alltag sein und bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit innezuhalten und gestärkt wieder in den gemeinsamen Schulalltag zurückzukehren.