Schulsanitäter der Malteser-Jugend

Die Schulsanitäter der katholischen Theresienschule engagieren sich bereits seit 2006 im Schulalltag unserer Schule. Wir sind bei kleineren und auch größeren Unfällen –ob in der Pause oder während des Unterrichts - stets zur Stelle und sind für die medizinische Erstversorgung sowie die Entscheidungen über den weiteren Behandlungsablauf zuständig.

Wir gewannen in diesem Zeitraum den Theresienpreis, den Regional- und auch den Bundeswettbewerb des deutschlandweiten Schulsanitätsdienstes. Die Gruppenstunden finden alle zwei Wochen statt. Sie dienen zur regelmäßigen Übung im Umgang mit Patienten, zur Auffrischung des Wissens und natürlich kommt trotz des ernsten Themas auch der Spaß nicht zu kurz. Im Vordergrund steht das Miteinander in der ganzen Gruppe, sowie im Team.

Der Schulsanitätsdienst ist ein Teil der Malteser Jugend. Diese wiederum ist die in Gruppen zusammengeschlossene Gemeinschaft von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Malteser Hilfsdienst e.V. Sie will den Leitsatz der Malteser „Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen“ in jugendgemäßer Weise umsetzen und für die ihr anvertrauten Menschen erlebbar machen.

Durch vielfältige und zielgruppenorientierte Angebote wird die Werteentwicklung der jungen Menschen geprägt: Verantwortungsbewusstsein, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Achtung und Respekt werden nicht nur gelehrt, sondern gelebt. Als christlicher Jugendverband achtet die Malteser Jugend jeden Menschen, unabhängig von seiner Nationalität und Religion, selbstverständlich haben auch Kinder und Jugendliche mit Behinderung ihren Platz in den Gruppen der Malteser Jugend.

 

Bei Interesse meldet euch gerne unter maltijones(at)live(dot)de , wir freuen uns immer über neue Mitglieder.

Lena Rheinfurth, Gruppenleiterin der Schulsanitäter an der KTS